Fotogalerie Tiere


Großlibelle - Großer Blaupfeil

Großlibellen


Kleinlibelle - Frühe Adonislibelle

Kleinlibellen


Langfühlerschrecke - Zwitscherheupferd

Langfühlerschrecken

Mein Lieblingsobjektiv: ein 180mm Makro

Mein Lieblingsobjektiv beim Fotografieren von Reptilien, Amphibien, Libellen, Heuschrecken und anderen Makromotiven ist ein 180mm Makroobjektiv. Diese Brennweite ermöglicht einen gewissen Abstand zum Motiv und lässt trotzdem einen Abbildungsmaßstab von 1:1 zu. Seltener verwende ich ein 105mm Makroobjektiv oder ein 100-400mm Telezoom, letzteres dann mit Zwischenringen.

 

Zum Fotoequipment gehört stets ein Stativ. Oft ist es ein Einbeinstativ, um beweglich zu bleiben. Wenn die Situation es zulässt, setzte ich "normales" Dreibeinstativ ein. Bei bodennahem Fotografieren arbeite ich auch mit einem Berlebach-Ministativ oder einem Bohnensack.

Weitwinkelmakros

Seit kurzem habe ich die Olympus TG5 im Fotorucksack. Die Lupenfunktion dieser kleinen Kompaktkamera ermöglich interessante Weitwinkelmakros.

 

Die meisten meiner Fotos entstehen bei natürlichem Licht. Nur wenn es notwendig ist, helle ich mit einem Blitz , einer kleinen LED-Taschenlampe oder mit einem Reflektor auf.

Fotogalerien

Durch Anklicken der nebenstehenden Bilder gelangen Sie zu der entsprechenden Fotogalerie.

Reptilien - Tyrrhenische Mauereidechse

Reptilien


Amphibien - Laubfrosch

Amphibien


An der Küste - Herzmuschel

An der Küste



Kurzfühlerschrecke - Gemeiner Grashüpfer

Kurzfühlerschrecken

Weitere Insekten - Zitronenfalter

Weitere Insekten

Spinnen - Zebraspinne

Spinnen und Skorpione

Schnecken - Hain-Bänderschnecke

Schnecken