Kleine Binsenjungfer mit Raureif - die Eisprinzessin (November 2016)

Üblicherweise bringt man Libellen mit Sommer und Sonne in Verbindung. Libellen im November und vor allem mit Raureif überzogen sind ein seltenes und ungewöhnliches Bild.

 

An einem Gewässer, welches ich 2016 regelmäßig aufsuchte, flogen Ende Oktober noch wenige Kleine Binsenjungfern (Lestes virens). Nach einer Frostnacht ging ich am Morgen des 3. November noch einmal auf Libellensuche.

 

Zu meiner Überraschung fand ich tatsächlich ein raureifüberzogenes Weibchen der Kleinen Binsenjungfer. Die Eisprinzessin sass in etwa 60 cm Höhe an einem Binsenhalm.

 

Ich entdeckte das Tier um 8 Uhr. Die ersten Sonnenstrahlen trafen die Libelle um 8:22 Uhr und sofort begann die Kleine Bisenjungfer aufzutauen, beginnend im Bereich der Hinterleibssegmente sieben und acht. Danach verschwanden die Reifkristalle bis zum Abdomenende und dann taute die Kleine Binsenjungfer von unten nach oben auf. Das letzte Foto machte ich um 8:44 Uhr. Da war der Raureif am gesamten Körper aufgetaut und nur die Flügel waren noch bereift.

 

Ich suchte die Fundstelle am Nachmittag des 3. November noch einmal auf. Die Eisprinzessin war nicht mehr auffindbar. Es gab auch keine weiteren Libellen mehr.