Fotogalerie Raubfliegen (Andere)


Choerades ignea          Zinnober-Mordfliege

Herkunft der Fotos:

Niedersachsen



Choerades gilva           Karminrote Mordfliege

Herkunft der Fotos:

Niedersachsen



Choerades marginata          Gemeine Mordfliege

Herkunft der Fotos:

Niedersachsen



Cyrtopogon lateralis           Kleine Makelfliege

Herkunft der Fotos:

Niedersachsen



Dioctria atricapilla          Schwarze Habichtsfliege

Herkunft der Fotos:

Niedersachsen



Dioctria cothurnata        Beulen-Habichtsfliege

Herkunft der Fotos:

Niedersachsen



Dioctria hyalipennis        Gemeine Habichtsfliege

Herkunft der Fotos:

Niedersachsen



Leptogaster cylindrica     Gemeine Schlankfliege

Herkunft der Fotos:

Niedersachsen



Laphria flava                        Gelbe Mordfliege

Herkunft der Fotos:

Niedersachsen

Ende Juni 2020 machte ich mich zum ersten Mal auf die Suche nach der Gelben Mordfliege (Laphrys flava), einer großen Raubfliegenart. Auf einer Lichtung in einem Kiefernwald unweit meines Wohnortes wurde ich dann fündig.

 

Ich entdeckte die Gelbe Mordfliegen auf hellem Totholz, auf Baumstubben und einmal am Stamm einer lebenden Kiefern. Schon bald hatte ich soviel Übung, dass ich die hummelähnlichen Raubfliegen gerade auf hellen Ansitzen auch aus größerer Entfernung ausmachen konnte. Bei vorsichtiger Bewegung gelang es dann oft, sich den Gelben Mordfliegen auf Fotodistanz zu nähern.

 

Wenn die Gelben Raubfliegen auffliegen, ist ein deutliches Brummen zu vernehmen. Manchmal kehren die Tiere dann zum Ansitz zurück. Auch eine Landung auf der Hand oder der Kleidung des Fotografen, auf dem Fotostativ oder auch auf dem Objektiv ist möglich. Eine griffbereite zweite Kamera ermöglicht es, auch diese Szenen festzuhalten.

 

Einmal wurden sowohl das vor mir auf einem Totholzstamm sitzende Mordfliegenmännchen als auch ich von einem Regenschauer überrascht. Während ich unter einer Kiefer einigermaßen trocken blieb, wurde die Gelbe Mordfliege nass.

 

Die Aufnahmen entstanden größtenteils mit dem 180mm Makroobjektiv, desweiteren kam ein 60mm Makro, die Olympus TG5 sowie bei den Portraits ein 65mm Lupenobjektiv zum Einsatz.

 



Lasiopogon cinctus            Gemeiner Grauwicht

Herkunft der Fotos:

Niedersachsen