Fotogalerie Kurzfühlerschrecken (Caelifera)

Kurzfühlerschrecken sind überwiegend Sommertiere und von Juni bis September anzutreffen. Nur die kleinen Dornschrecken sind schon zeitig im Frühjahr und auch noch sehr spät im Jahr auffindbar.

 

Die meisten Kurzfühlerschrecken halten sich am Boden oder in der bodennahen Vegetation auf. An Hand ihrer charakteristischen Gesänge können viele Arten aufgefunden und auch bestimmt werden.

Kurzfühlerschrecken fotografieren

Kurzfühlerschrecken richten ihren Körper, um diesen bestmöglich zu erwärmen, oft quer zur Sonne aus. Obwohl man sich den Tieren bei vorsichtigem Verhalten gut auf Fotodistanz nähern kann, geraten die Kurzfühlerschrecken durch diese Ausrichtung schnell in den Körperschatten des Fotografen. Ich bevorzuge zum Fotografieren von Kurzfühlerschrecken daher ein 180mm Makroobjektiv an einer Systemkamera, um den Abstand möglichst groß zu halten.

 

Da sich Kurzfühlerschrecken häufig am Boden aufhalten, setzte ich ein Stativ ein, das eine niedrige Arbeitshöhe zulässt oder lege alternativ die Kamera auf einen Bohnensack auf.

Makrofotos Kurzfühlerschrecken

Durch einen Klick auf eines der nachfolgenden Bilder gelangen Sie zu der Fotogalerie der jeweiligen Heuschreckenfamilie.

Dornschrecken - Gemeine Dornschrecke

Dornschrecken

 

(Tetrix)

Schön- und Knarrschrecken - Italienische Schönschrecke

Schön- und Knarrschrecken

 

(Calliptamus, Miramella)

Gras-, Groß- und Kegelkopfschrecken - Gewöhnliche Nasenschrecke

Gras-, Groß- und Kegelkopfschrecken

(Acrida, Anacridium, Pyrgomorpha )

Ödlandschrecken - Sumpfschrecke

Ödlandschrecken

 

(Mecostethus, Stethophyma, Oedipoda, Psophus,

Sphingonothus, Aiolopus, Locusta, Paracinema)


Grashüpfer 1 - Große Goldschrecke

Grashüpfer 1

(Arcyptera, Chrysochraon, Euthystira)

Grashüpfer 2 - Heidegrashüpfer

Grashüpfer 2

(Omocestus, Stenobothrus)

Grashüpfer 3 - Gefleckte Keulenschrecke

Grashüpfer 3

(Gomphocerus, Gomphocerippus, Myrmeleotettix)

Grashüpfer 4 - Wiesengrashüpfer

Grashüpfer 4

(Stauroderus, Chorthippus,

Pseudochorthippus)