Falkenlibellen

Cordulia aenea (Falkenlibelle)

Somatochlora arctica (Arktische Smaragdlibelle)

Somatochlora metallica (Glänzende Smaragdlibelle)

Oxygastra curtisii (Gekielter Flussfalke)



Cordulia aenea            Falkenlibelle

Herkunft der Fotos:

Niedersachsen

 

 

Die Falkenlibelle (Cordulia aenea) gehört zu den früh aktiven Großlibellen. Ende April/Anfang Mai schlüpft die Art, nicht selten mehrere Tiere zeitgleich und nah beieinander. Die Hauptflugzeit der Falkenlibelle, auch Gemeine Smaragdlibelle genannt, liegt in den Monaten Mai und Juni. Die letzten Beobachtungen stammen von Ende August, nur in seltener Fällen aus September.

 

Die Männchen der Falkenlibelle patrouillieren, manchmal schon bald nach Sonnenaufgang, scheinbar rastlos entlang der Uferlinie auf und ab. Doch die Tiere setzen sich auch regelmäßig ab und suchen dazu windgeschützte Stellen auf. An guten Plätzen kann man oft mehrere sitzende Exemplare gleichzeitig sehen und bei vorsichtigerer Annäherung gut fotografieren. An diesen Stellen findet man auch Paarungsräder und hin und wieder Weibchen, die ansonsten sehr verborgen leben.



Somatochlora arctica     Arktische Smaragdlibelle

Herkunft der Fotos:

Tirol (Österreich)



Somatochlora metallica   Glänzende Smaragdlibelle

Herkunft der Fotos:

Niedersachsen



Oxygastra curtisii      Gekielter Flussfalke

Herkunft der Fotos:

Département Bouches-du-Rhône (Frankreich)